München, der 18.01.2016. Die Landes-ASten-Konferenz Bayern hat am Sonntag in einer Wahlsitzung die Studierenden Jule Klein (HM), Markus Mießlinger (HM) sowie Sebastian Ihle (Uni Passau) als neue SprecherInnen der bayernweiten Studierendenvertretung gewählt.

In der letzten Amtsperiode haben TUM-Studentin Nora Weiner und der Passauer Sebastian Ihle die bayerischen Interessen als SprecherInnen der Landes-ASten-Konferenz verfolgt. In Gesprächen mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags, den VertreterInnen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, sowie weiteren InteressensvertreterInnen hochschulpolitischer Institutionen haben sie eine sehr gute Vernetzung ermöglicht, und viele der studentischen Forderungen bayerischer Hochschulen und Universitäten durchgesetzt.

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr der bayernweiten Studierendenvertretung wurden nun die Meilensteine für eine neue Amtsperiode gesetzt. Sebastian Ihle hat seine Amtszeit um ein Jahr verlängert, und wird zukünftig von Jule Klein und Markus Mießlinger als neu gewählte SprecherInnen der Landes-ASten-Konferenz Bayern tatkräftig unterstützt.

Die zwei Münchner Jule Klein und Markus Mießlinger sind Mitglieder des Vorstands des Studentischen Parlaments der Hochschule München. Mit der Wahl als SprecherInnen der Landes-ASten-Konferenz werden sie nun – neben den circa 17.000 Studierenden der Hochschule München – auch die Studierenden Bayerns vertreten. Für die Hochschule München Studierendenvertretung bedeutet dies zugleich einen starken Zuwachs an hochschulpolitischer Reputation und Verantwortung.

Die neuen SprecherInnen treten ihr Amt am 01.04.2016 an.

lak-sprecherinnen